Der Kreis Paderborn hat heute ein Betretungsverbot für den Wald im gesamten Kreisgebiet ausgesprochen.

Grund sind die Folgegefahren des Sturms „Friederike“. Es können immer noch Bäume umpillen oder Teile von Bäumen herunterfallen. Eine ernste Gefahr für alle, die sich im Wald aufhalten.

Liebe Geocacher, löst ein paar Mysteries oder macht urbane Caches. Im Wald ist es im Moment echt zu gefährlich!

s

Die Verordnung

„Aufgrund der Akutgefahren sowie der Folgegefahren für Waldbesucher durch das Sturmereignis „Friederike“ wird das Betreten der Wälder in den Kreisen Paderborn und Höxter über eine ordnungsbehördliche Verordnung zur Gefahrenabwehr durch den Landesbetrieb Wald und Holz Nordrhein-Westfalen, Regionalforstamt Hochstift, zum Zweck der Erholung (zunächst) bis zum 31. Januar untersagt.

Die Wälder sind bis Ende Januar aus Sicherheitsgründen für Waldbesucher forstbehördlich gesperrt.

Auch das Wisentgehege Hardehausen ist für Besucher in den nächsten Tagen geschlossen.“

Quelle: Wald und Holz NRW