Neuer Paderborner-(Hasen)Coin

Neuer Paderborner-(Hasen)Coin

Vor einiger Zeit reifte bei mir der Gedanke, einen neuen Coin für die Paderborner Cache-Region zu erstellen.

Der Gedanke war das eine, die freie Zeit sich daran zu setzen die andere und schließlich musste auch noch ein passendes Motiv gefunden werden.

Schnell war mir klar, dass es das berühmte Drei-Hasen-Fenster sein sollte und das die Coin eine Dreieckscoin werden sollte.
Ein paar Tage später hatte ich zusammen mit mygeocoin.de die ersten Entwürfe zusammen gestellt und schließlich haben wir uns für das folgende Motiv entschieden:

Hasencoin

Wir hoffen, dass Euch die neue Coin gefällt. Die Hasen werden in 3D und die Rückseite in 2D gefertigt, so dass diese eine ebenerdige Grundseite erhält. Die Koordinaten werden vom Hasenfenster sein.  Dazu besitzt die Coin ein eigenes Icon auf Geocaching.com.
Für Paderborn werden nur 100 Stück gefertigt:

50 Stück in Antik Gold
50 Stück in Antik Kupfer

(Die Coin wird es nicht in der Touristeninformation zu kaufen geben.)
Wer Interesse an der neuen Coin hat und gerne Besitzer dieser Coin sein möchte, kann sich verbindlich bei mir melden.
Jede Coin kostet 10,00€

Zur Bestellung:
Schickt mir bitte eine Mail mit folgenden Angaben an hasencoin@yahoo.de :

Vorname
Name
GC-Nickname
Anzahl Antik Gold
Anzahl Antik Kupfer
Telefonnummer

Viele Grüße von der Überholspur

Wunder gibt es immer wieder oder des einen Freud, den anderen Leids

Wunder gibt es immer wieder oder des einen Freud, den anderen Leids

…einige von Euch können sich sicherlich noch den Bericht der 16 Bundesländer Challenge (GC2NMA8) erinnern.
Am 22.10.2011 fuhren Neun verrückte Insassen quer durch die Republik, um die Aufgabe gemeinsam zu Erfüllen.

Unter den gefundenen Caches war auch eine Letterbox bei Schweinfurt (GC2PQM1), in der wir eine Postkarte an Pinne`s Friends hinterließen, der mich zu diesem Hobby gebracht hatte. Ein laminiert sollte Sie sich auf den Händen der Geocacher auf in die Hellwegstadt begeben.

Natürlich nahm auch ich eine Postkarte heraus. Adressiert mit einem Kurzen Dank anlässlich des Fehmarn Urlaubs an Hein Blöd, in Heiligenhafen.

3 Monate später war es dann soweit und ich fuhr hinauf zur Ostsee, um die Karte persönlich zu überreichen.

Von einem Lächeln auf den Lippen war nichts zu sehen, Geschweige einer jeglichen Freude darüber, das eine besondere Art von TB sein Ziel erreicht hat.

Schade dachte ich mir, obwohl die Postkarte eigentliches Ihr Ziel erreicht hatte, war das Ziel des Absenders irgendwie doch nicht erreicht worden.

Ein knappes Jahr später sitze ich im November beim Paderborner Stammtisch und eine altbekannte Stimme ruft plötzlich meinen Namen. „Ich habe eine Postkarte für Dich“ und AhRudi zeigte mir eine laminierte Postkarte, mit Gebrauchsspuren Ihrer Reise von Schweinfurt nach Paderborn.

Ich musste zweimal überlegen und der Groschen fiel mit einem lauten Scheppern auf den Boden der Tatsachen.
„Die Postkarte soll nach Geseke und da Du mit auf der Bundesländertour gewesen bist, kannst Du diese nun auch nach Geseke bringen“…. Nichts schöneres als dies und so rief ich Pinne spontan an, das ich etwas für Ihn zuhause hätte.

Die schönsten Geschichten schreibt das Leben selbst, auch wenn wir hier und da manchmal etwas selber dafür machen müssen.
Diese Postkarte hat Ihr Ziel erreicht.

Viele Grüße von der
Überholspur

Der BlogWriter geht auf die Reise – Mitmachen erwünscht!

Die “Herbstferien“ sind schon fast wieder vorüber. Und einige wunderschönen Urlaubsfotos konnte man von dem einen oder anderen bei Twitter und auf Facebook schon erhaschen. Neben den Bildern bleiben den Weltenbummlern aber auch die Geocaches Touren noch lange in Erinnerung und so werden auf Events immer wieder lustige Anekdoten zum Besten gebracht.

So erging es auch mir vor kurzen. Die Drei Tradis für den Bonus Der Weg des Don Quijote (GC20MDY) waren schon vor ewiger Zeit gehoben, doch das Final habe ich immer wieder aufgeschoben. Vor kurzem war ich rein zufällig in der Nähe und mein TomTom zeigte den Bonus an. Ok, wenn man einmal vor Ort ist, dann gehen wir den Bonus auch an. Nachdem das Cachemobil geparkt war, ging es in Richtung des Waldes. Das Garmin zeigt noch 38m an, allerdings waren die letzten paar Meter von mannshohen Brennnesseln und Disteln geschmückt. Besohlt auf „Jesuslatschen“ und mit kurzer Buchse war kein durchkommen. Guter Rat war Teuer und kurzerhand wurde das Cachemobil auf Möglichkeiten untersucht. Im Kofferraum lagen neben meinen Bundeswehrstiefeln, die die Bundeswehr nie gesehen haben, noch ein guter Alter Kapuzenpullover. Die Freude war groß. Und so wurde kurzerhand der Pullover in eine Hose „umgestrickt“. Rechter Ärmel – rechter Fuß, linker Ärmel-linker Fuß. Das Gelächter von Schattenhand und Cenedra81 war groß, schließlich baumelte noch ein Kapuze zwischen den Beinen.

Die Dose konnte gefunden werden und anschließend halfen mir zwei Lachenden Gesichter noch die unzähligen Kletten vom Pullover zu entfernen. Vielen Dank! Nach dem auch ich die Fotos zu sehen bekam, musste ich selber schmunzeln und konnte mir das Lachen nicht verkneifen. Und so kam mir die Idee, einen kleinen „Erlebnis-Blogger“ ins Leben zu rufen.

Sein Name ist BlogWriter (TB4V2K8), und seine Lieblingsbeschäftigung sind Geocaching und CouchSurfing. BlogWriters Aufgabe ist es, Euch auf Euren Touren zu begleiten und anschließend über Eure Erlebnisse, Anekdoten, Urlaubserfahrungen und anderen schönen Geschichten zu berichten und natürlich auch witzige Fotos vom BlogWriter an den Orten Eurer Erlebnisse oder an ungewöhnlichen Stellen abgelichtet zu werden.

Mittlerweile befindet sich BlogWriter in den Händen von den Kaulanern, die auf dem Weg nach Borkum sind. Und mit dabei ist nicht nur BlogWriter, sondern auch mein Kapuzenpulli, den Frau Kaulaner sich beim letzten Baden gehen geliehen hat. Aber darüber wird die Cacherfamilie bestimmt im nächsten Blog berichten.

Da BlogWriter ein „Heimscheißer“ ist und die Geselligkeit liebt, legt Ihn bitte in keine Caches ab, sondern gebt Ihn an die Community-Mitglieder unserer Website weiter. Ihr könnt BlogWriter gerne reservieren lassen. Sollte also jemand mit einem Taxi nach Paris fahren, in die USA fliegen und unzählige Coins und TBs einsammeln, einen Städtetrip geplant haben, oder möchte einfach nur über das kommende Cacher-Wochenende oder Wewelsburg Event berichten, könnt Ihr Euch gerne vormerken lassen. Eine entsprechende Seite ist in Vorbereitung.

Paderborner Geocacher-Stammtisch

Paderborner Geocacher-Stammtisch

Gerade in der jetzigen Jahreszeit, wo die ersten Berichte über unser Hobby wieder durch die Medienwelt getragen werden, ist vor allem für die Newbies der Austausch mit anderen Geocachern besonders interessant und wichtig. Sicherlich gibt es im Internet einige auch gute Foren in denen Erfahrungen ausgetauscht werden können. Eine ganz andere Qualität bietet aber der persönliche Kontakt.

Mittlerweile gibt es in vielen Städten Geocaching-Stammtische bei denen sich alle „Arten“ von Geocachern bei einem kleinen Snack austauschen und Freundschaften schließen können.

Viele von uns kennen sich schon Persönlich, Freundschaften weit  über die Dosensuche hinaus wurden geschlossen und man hört, das sich manche schon in Ihrer Freizeit zum Monatlichen Knobeln treffen. Cachen verbindet uns teilweise darüber hinaus, egal ob zum gemeinsamen laufen, ob die tägliche Doggy-Walk Runde ansteht, oder die nächste Radtour der schönsten Paderborner Biergärten ruft….

Aber nicht nur Freundschaften entstehen, sondern auch offene und interessante Diskussionen beleben den Abend in gemütlicher Runde. Die verschiedenste Ansichten über die gesamte Cacher -Community über Nachtcaches im Wald, das Legen der Dosen oder Finals an fragwürdigen Orten. Aber auch Fragen zu Problemlösungen bei Mysterys, Multis und Co stehen genauso an der Tagesordnung, wie die Frage nach interessanten Tradis, familiengerechte Multis oder schöne Wanderausflüge. Und nicht zu vergessen die Fragen nach Technik, Ausrüstung und wer ist eigentlich der neue Cacher oder Owner in meiner Homezone…?

Ich bin der Ansicht, dass wir in Paderborn einen Geocacher Stammtisch ins Leben rufen sollten. Natürlich sollte dieser nicht mit anderen Stammtischen wie der Dönerstag in Gütersloh in Konflikt kommen, aber dennoch könnten wir in der Studentenstadt etwas bewegen. Den neuen Schatzsuchern den Einstieg  zu erleichtert, Tipps und Tricks zur Suche, aber auch Hilfestellungen und Ratschläge bei dem Legen des ersten eigenen Caches weiter zugeben.

Daher starte ich jetzt einfach mal den Aufruf, wer würde den Paderborner Stammtisch ebenfalls begrüßen und unterstützen?