Es ist vollbracht, die Lampe ist gerieben, der Cacher-Geist ist wieder frei!
Und was hätte das für eine geruhsame Urlaubswoche werden können! Meistens Schietwetter, gemütlich im Vorzelt gammeln oder in der Wohnwagenkoje poofen. Aber wieder hat es der Owner inselamrum geschafft, uns den Schlaf und die Nächte zu rauben. Im letzten Jahr waren wir schon dreimal beim „Nachtcache wo die Eulen heulen“ angerückt, um die wirklich kniffeligen Stationen zu lösen. 
Bei Aladins Wunderlampe ging es schon im Vorfeld mit einem knackigen Rätsel und zwei Caches  los. „Schatzi, ich habe hier noch einen Ausdruck…“. Gut, dass das Wetter nicht so gut war, sonst hätte ich einen auf den Deckel bekommen. Aber: Irgendwann waren die Startkoordinaten da. Weiter zum unsichtbaren Funker. Und in der Nähe auch gleich den Owner getroffen. Und wie es so läuft, alle Utensilien dabei, nur die Ausdrucke und die bisherigen Lösungen nicht, die schlummerten sanft im Vorzelt. Egal, wird wohl passen. Passte aber nicht, denn der Anführer der Dunklen Seite wollte uns kein Signal geben. Also zurück, zweite Etappe beendet.
Die dritte Etappe sollte ebenso erfolglos enden. Zwar empfingen wir nach kürzester Zeit die ersehnten Signale und konnten die Finalkoordinaten errechnen, waren uns aber sicher: „Da versteckt doch niemand etwas!“ Nachtcaches von diesem Owner kennen wir ja schon, also drei mal um die Ecke gedacht und mit den Lichtschwertern die Gegend ausgeleuchtet. Kein Erfolg.
Vierte Etappe: Morgens wache ich schweißgebadet auf und denke, da könnte es doch auch sein. Der Hund muss ja auch raus. Also wieder an den Ort des vermuteten Geschehens. Ein verdächtiges Objekt, sonst weit und breit nichts.
Letzter Urlaubsabend, letzte Etappe: Einfach mal dort hingehen, wo wir es zuerst errechnet hatten. Und: Fund! Die Lampe wurde gerieben und der Geist beschworen. Eine Nachricht im dunklen Buch der Geisterwelt hinterlassen und der eigene Geist entlastet.
Was soll ich sagen? TFTC! Danke für den Cache, die Nervenaktivierung und das riesige Final!

PS: Die erste Idee ist doch meist die beste!

%d Bloggern gefällt das: