Vom 07.08.13 bis zum 30.08.13 flog der Bloggbuster mit uns nach Florida. Die ersten 3 Tage blieben wir in Miami. Danach ging es mit dem Auto für 18 Tage nach Saint Petersburg am Golf von Mexiko. Von dort aus fuhren wir durch die Everglades Richtung Key West, wo wir den rest unseres Urlaubes verbrachten. Auf der gesamten Reise wurde natürlich viel gecacht. Selbstverständlich war der Blogwriter immer mit dabei.

Dangerous

Key West kam 1819 mit dem Florida-Territorium an die USA. 1845 begann die US-Armee mit dem Bau von Fort Zachary Taylor, das im Sezessionskrieg ein wichtiger Stützpunkt der Marine der Nordstaaten war und bis 1947 als Küstenbefestigung diente. 1912 wurde Key West als letzte und südlichste Insel an das Eisenbahnnetz der Florida East Coast Railway angeschlossen. Schon zuvor war das Pro-Kopf-Einkommen durch die Ausbeutung von Schiffswracks, den Handel mit Schwämmen sowie die Zigarrenproduktion das Höchste von ganz Florida. Durch die Fertigstellung der über zahlreiche Brücken führenden Eisenbahnanbindung an das Festland durch Henry M. Flagler wurde Key West zudem ein wichtiger Hafen für das nur 145 km entfernt liegende Kuba. Durch einen Hurrikan im Jahr 1935 wurde die Eisenbahnlinie zerstört und nicht wieder instand gesetzt. An ihrer Stelle wurde der über 42 Brücken führende Overseas Highway errichtet, der teilweise über die verbliebenen alten Eisenbahnbrücken führte. In den 1980er Jahren wurden viele der originalen Brücken durch Neubauten ersetzt und dienen nun als Wanderwege und Piers zum Fischen.

Everglades- Everglades-Nationalpark EvergladesDie Seven Mile Bridge ist die längste Brücke des Overseas Highways, der die Inseln der Florida Keys miteinander verbindet. Sie ist 10.931 Meter (6,79 Meilen) lang und liegt zwischen den Inseln Vaca Key im Stadtgebiet von Marathon und Bahia Honda.

Key West Key-West Pirat

Der Southernmost Point gilt als der südlichste Punkt der USA und liegt auf der letzten der Florida Keys, Key West. Er liegt am Rand der Stadt Key West, an der Ecke Whitehead Street und South Street. Zum Stadtzentrum sind es nur einige Minuten.

Southernmost Point

PS: Vielen Dank an den Dutchman für’s Mitnehmen! 😉

%d Bloggern gefällt das: