Gerade beim Geocachen kommt man rum und sieht viele Ecken…in fremden Gegenden, aber auch in der eigenen Stadt. Und wer mit offenen Augen durch die Welt geht, sieht dabei nicht nur bei CITO-Events wie viel Müll in der Natur und in den Städten zu finden ist. Manchmal braucht es nicht einmal offene Augen, sondern die wilde Mülllagerei ist überhaupt nicht zu übersehen. Solche „Dreckecken“ machen besonders viel Arbeit und können nicht mal eben mit einer Mülltüte beseitigt werden. Was tun? Bis zum nächsten CITO warten? Den Müll mit dem eigenem PKW abholen und wegbringen? Wegsehen? Nein, in Paderborn gibt es eine viel bessere Möglichkeit. Die „Dreck-weg-Hotline“ vom ASP.

Für die öffentlichen Flächen der Stadt Paderborn ist der ASP zuständig. Da er seine Augen aber nicht jederzeit überall haben kann, bietet er eine Festnetznummer an, unter der jedermann „Dreckecken“ – so nennt der ASP die meldungsbedürftigen Flecken Paderborns – melden kann. Die Nummer lässt sich schnell im Handy einprogrammieren. So kann man bereits mit einem kleinen Telefonat etwas erreichen! Die Nummer findet Ihr auf der Internetseite des ASPs:

https://www.paderborn.de/microsite/asp/stadtreinigung/Dreck-weg-Hotline.php

Leider gibt es keine deutschland- oder landesweite Regelung. Zumindest ist mir keine bekannt. So dass man bereits in den Nachbarstädten bzw. in den Wäldern dazwischen neue Kontaktdaten heraussuchen muss. Eine deutschlandweite Auflistung würde hier vermutlich den Rahmen sprengen. Aber vielleicht schaffen wir es, in den Kommentaren weitere Kontaktmöglichkeiten aus naheliegenden Kreisen und Städten zu sammeln.