© rcaucino

© rcaucino

Silas und seine Zwillingsschwester Sonja freuten sich auf das lange Wochenende bei Oma und Opa.
Bei den Großeltern hatten die beiden immer Spaß, entweder ging man in den Zoo, ins Museum oder suchte Dosen.
Geocaching nannte man das.

Am Donnstertagmittag kamen die zwei samt ihren Eltern bei den Großeltern an.
Kaum aus dem Auto, schon liefen die beiden zur Scheune, waren dort doch kleine Katzenkinder zu finden.

Oma und Opa riefen zur Kaffeetafel.
„Na was steht den diesmal auf dem Programm,“ wollte ihr Vater wissen.
Opa grinste, „och nichts besonderes, wir gehen mit den Kindern ins Computer Museum“.

Silas und Sonja schauten enttäuscht, da waren sie doch schon vor zwei Jahren, damals zum Zehnten Geburtstag.

Oma meinte nur, wartet es ab.

So verabschiedeteten sich die Eltern und wünschten viel Spaß.

Kaum war das Auto vom Hof, riefen die beiden wie aus einen Mund, „wie warum gehen wir den nicht cachen?“
Entäuscht blicken sie von Opa zu Oma.

„Aber nein, meinte da Opa, wir werden cachen, versprochen.“

Das gefiel den Geschwistern sehr.Gleich am anderen Morgen sollte es los gehen.

Nach dem Frühstück packen sie den Rucksack, Stift, Notizblock, GPS, Taschentücher und was sonst noch alles in den Cacherucksack gehört.

Nach einer 20 minütigen Autofahrt. War es endlich so weit. Sie waren am Ziel. Der Parkplatz vom Computermuseum?
Also doch nicht cachen?
Oma sah den beiden die langen Gesichter an, meinte aber „nein, das ist kein normaler  Museums besucht, hier liegt ein Multi.“

„Was“, kam es wie aus einem Mund. „Wo soll den hier ein Multi sein, „wollte Sonja wissen.
„Na dort, „Oma zeigte auf das Gebäude.

Bevor die zwei noch mehr Fragen stellten konnten waren sie auch schon aus dem Auto und auf dem Weg ins Computermuseum.
Da der Kasse angekommen sagte Opa der wollte den Multi angehen.
„Viel Spaß,“wünschte die nette Dame an der Kasse.
Sonja und Silas bekamen fast den Mund nicht mehr zu vor staunen.

„Wie cool, “ meinte Silas, so einen Multi findet man nicht alle Tage, wahnsinn.
Sonja freute sich, da sie ja Computer meist nur langweilig fand.
Aber so, cachen im Museum, das war natürlich etwas ganz anderes.

Am späten Nachmittag hatten die vier es geschafft, sie standen im Logbuch.

Zur Belohnung gönnten sich Sonja und Silas ein Eis,Oma und Opa tranken einen Kaffee.

„Oma, Opa,“sagten beide gleichzeitig, sie musten lachen. „Nein, ihr braucht nichts sagen“, antworteten die Großeltern.
„Hat es auch so viel Spaß gemacht“, wollte Opa wissen.
Die Geschwister nickten und genossen ihr Eis.

Der Multi im Museum war nicht zu toppen, auch wenn die vier am Samstag noch ein paar Tradis gefunden hatten.
Das Wochenende bei den Großeltern war klasse und unvergesslich.

%d Bloggern gefällt das: