Save the date: 01.05.-03.05.2020 – Paterboärn 2020

Save the date: 01.05.-03.05.2020 – Paterboärn 2020

Paterboärn 2020

Im April 2017 kamen 13 Geocacher aus Paderborn und Umgebung auf die Idee in unserem schönen Paderborner Land ein Großevent auf die Beine zu stellen, um Geocachern aus Nah und Fern unsere Region vorzustellen und um den 20. Geburtstag unseres Hobbys zu feiern.

Ein erstes Treffen wurde geplant und schnell sprudelten die Ideen und Vorstellungen. Allerdings war uns allen im Voraus klar und kristallisierte sich bei den ersten Treffen schnell heraus, dass dies eine megagroße aber spannende Herausforderung werden wird. Mit vollem Elan, Teamwork und Vorfreude möchten wir diese Aufgabe zusammen mit Euch gerne angehen und meistern.

Aktuell sind wir an der Gestaltung des Logos, um so bald als möglich mit der Werbung beginnen zu können und um Onlineseiten sowie soziale Medien füttern zu können. Ebenso sind wir mit dem Eventgelände unserer Wunschträume im Gespräch. Wir hoffen, dass Schritt für Schritt aus einem kleinen Traum ein für alle Schatzsucher wunderschönes und reizvolles Event wird.

Sehr würden wir uns über tatkräftige Unterstützung freuen!

Wir haben viele Ideen, die wir zukünftig gern gemeinsam mit Euch umsetzen würden. Vielleicht habt auch ihr Ideen, Ansätze, Wünsche? Oder möchtet uns direkt am Eventtag unterstützen? Dann freuen wir uns auf eure Kontaktaufnahme, entweder per Mail über GC oder bei jedem von uns direkt, im persönlichen Gespräch bei jeder Gelegenheit.

Save the date:
01.05. – 03.05.2020
Paterboärn 2020

 

Das ORGA TEAM:

  • Baki5
  • Benny0312
  • flohnelia
  • Fynnichen
  • Handkopfler
  • Pfadfinder_471
  • saelzerkoenig
  • Schattenhand
  • schroeder10000
  • SchwarzTaucher
  • SNRW
  • Spürhase
  • The-Spy
Frühjahrs-CITO 2016: Ein kleiner Beitrag für die Natur!

Frühjahrs-CITO 2016: Ein kleiner Beitrag für die Natur!

Wie bereits 2015 fand das diesjährige Frühjahrs-CITO erneut auf dem Haxterberg statt. Ca. 25-30 Geocacher aus Nah und Fern halfen dieses Jahr mit. Die helfenden Hände kamen nicht nur aus Paderborn, Bielefeld und Verl, sondern auch aus Rheine und sogar aus Schweden.

Nach der obligatorischen kurzen Einführung schwärmten die Cacher in alle Himmelsrichtungen aus. Der Wetterbericht versprach eigentlich kühle Temperaturen ohne Regen. Das Wetter hielt sich tapfer bis kurz vor Schluss. Doch dann erwischte ein starker Regenschauer mit Hagel die Müllsammler, die noch unterwegs waren. Zum Glück sind Cacher hart im Nehmen und sind auf alles vorbereitet.

Insgesamt kamen ca. 15 Mülltüten mit allerhand Unrat zusammen.

Der Grillplatz hat uns erneut wieder mal nicht im Stich gelassen und ist immer für einen außergewöhnlichen Fund gut. Dieses Jahr war es ein großes blaues Sofa, das dort einfach mal in die Natur gestellt wurde. An anderer Stelle fand sich noch eine passende Matratze dazu. An den meisten Stellen lag aber der typische Wohlstandmüll: Verpackungsmaterial von Burger Ketten, Zigarettenschachteln, Flaschen (vor allem alkoholische Getränke), Zigarettenstummel, Schuhe, Decken, Radkappen, eine Sonnenbrille, T-Shirts, eine Hose, Spritzen, Marihuana-Tütchen ohne Inhalt, Bierdeckel und vieles mehr.

So wurde nicht jede Gruppe mit einem außergewöhnlichem Fund „belohnt“, da die Strecken teilweise doch recht sauber waren. Dies ist einerseits ein positives Zeichen, andererseits zeigt sich, dass die Aufräumaktionen weiterhin nicht überflüssig sind.

Zum Abschluss ging es für einen Teil der fleißigen Bienen noch spontan auf die Terrasse der Wolke 7. Ein Tisch war zwar nicht reserviert, aber Glück blieb uns erhalten und so konnten wir noch einen wind- und regengeschützten Platz unter dem Vorzelt ergattern. Just als wir uns setzten, kam die Sonne erneut heraus. So konnten wir die startenden und landenden Flugzeuge hinterherschauen und dabei Cachergeschichten austauschen und was Leckeres essen und trinken. Obwohl die lokalen Lokalitäten einen starken Andrang zu verzeichnen hatten, konnten die freundlichen Bedienungen alle unsere Wünsche und Sonderwünsche erfüllen.

Dieses war der erste Streich, doch der zweite…folgt im September. In dieser April-Woche verteilte bzw. verteilt Groundspeak an alle CITO-Teilnehmer ein Souvenir. Doch im Gegensatz zu den Jahren zuvor, bleibt es nicht bei einem CITO-Souvenir pro Jahr. Im Zeitraum 17.-25. September kann ein zweites CITO-Souvenir gesammelt werden. (Blog-Beitrag von Groundspeak) Ob wir im Herbst erneut ein CITO organisieren oder den Termin einem anderen Team offen halten, steht noch in den Sternen. Wenn Ihr Lust habt, ein CITO im Paderborner Raum zu organisieren, meldet Euch doch in den Kommentaren.

Am Ende des Beitrags möchten wir die Möglichkeit nutzen und uns bei allen Teilnehmern für Euer großes Engagement bedanken! Ohne Euren fleißigen Einsatz wäre ein CITO nicht machbar. Darüber hinaus war es nicht nur produktiv, sonder hat auch wieder viel Spaß gemacht! Vielen Dank an alle fleißigen Sammelbienen! Namentlich wollen wir uns vor allem bei Krümel PB bedanken, die uns bei der Verteilung der Müllsäcke mitunterstütz hat, wenn der Organisationsaufwand am Höchsten ist.

Collage Frühjahrs-CITO 2016

Collage Frühjahrs-CITO 2016

Die schwarze Stammtisch Owner Coin 2015 geht an …

Die schwarze Stammtisch Owner Coin 2015 geht an …

StammtischCoinOwner… na so einfach machen wir es nicht. Erst die Vorgeschichte!

Stellvertretend für alle Stammtisch-Owner des Paderborner Geocaching Stammtischs, habe ich heute eine schwarze Owner-Coin aus der streng limitierten Edition in die Lostrommel geworfen. und die Glücksfee hat entschieden. Dazu aber „später mehr“. Mit der Coin werden symbolisch alle Owner geehrt, die 2015 einen Paderborner Geocaching-Stammtisch organisiert haben. Danke!

Auch 2016 sind noch einige Termine frei, die organisiert werden wollen. Wer Lust hat, einfach in die Orga-Liste eintragen!

So, und hier nun die Verlosung:

[embedyt] http://www.youtube.com/watch?v=fh1kz2vVUFA[/embedyt]

Herzlichen Glückwunsch an roteZora & Pinscha, die sich die schwarze Owner-Coin 2015 teilen!

10 Jahre Pinboard Paderborn

10 Jahre Pinboard Paderborn

Am 2. September 2005, also genau vor zehn Jahren, wurde die Tourist Information am Marienplatz zum „Schatz“. Auf Anregung von Heiko Appelbaum, der das damals noch junge Hobby „Geocaching“ recht früh für sich entdeckt hatte, erhielt sie ein Pinboard, an das Geocacher seither einen Pin ihrer Heimatstadt anstecken können. Im Gegenzug erhalten sie einen Paderborn-Pin.

10J-Pinboard-PB

Heiko Appelbaum (Appletree01) und Thorsten Kruse („Cachewächter“) mit dem Pinboard.

Die Idee kommt gut an. Über die Internetseite www.geocaching.com haben bisher bereits fast 1.300 Geocacher das „Pinboard Paderborn“ (GCQCZN) aufgesucht und sich meistens auch mit einem Pin dort verewigt. Längst ist das erste Pinboard voller Pins und auch das zweite schon recht bunt. Darüber hinaus wird der Fund im elektronischen Logbuch dokumentiert und häufig mit einem Kommentar versehen.

„Ausflügler, Radfahrer, Geschäftsreisende oder Stadtbummler – es ist erstaunlich, aus welchem Anlass Geocacher zu unserem Pinboard kommen“, sagt Thorsten Kruse, Mitarbeiter in der Tourist Information, der von Geocachern scherzhaft oft als „Cachewächter“ bezeichnet wird.

Weitere Informationen zum Geocaching in Paderborn gibt es unter www.paderborn.de/gps.

Messdiener, Maßbänder und Meisterköche gesucht…

Messdiener, Maßbänder und Meisterköche gesucht…

Am kommenden Donnerstag, 20. August 2015, findet die 2. Ostwestfälische Meisterschaft im PETling-Weitwurf (GC60YVG) statt.
Damit sich möglichst viele PET-Sportler am Event erfreuen können, haben wir eine erweiterte Helfer- und Mitbringliste ins Netz gestellt. Bitte zahlreich eintragen!

HELFER- UND MITBRING-LISTE

Gesucht werden noch Messdiener, Maßband-Besitzer (50 Meter) Grillmeister und Meisterköche für mitgebrachte Salate und Brote. Auf vielen Schultern verteilt, ist die Orga sportlich-fair aufgeteilt – ganz im Sinne des Event-Mottos!

Ich freue mich auf ein tolles Event mit Euch!

SchwarzTaucher

 

 

Messdiener

Frühjahrs-CITO 2015: Hoch über Paderborn (Wir zeigen dem Müll den Stinkefinger)

Frühjahrs-CITO 2015: Hoch über Paderborn (Wir zeigen dem Müll den Stinkefinger)

Zum 5. Paderborner Frühjahrs-CITO ging es zurück in das Gebiet der ersten Jahre, zurück auf den Haxterberg. Zusätzlich zu den bekannten Routen, kam dieses Jahr noch spontan eine weitere kurze aber Müll-reiche Strecke zwischen Südring-Center und Technologie-Park hinzu. Das Wäldchen strotzte vor Unrat, so dass es bereits einigen unangenehm auffiel. So war es perfekt geeignet für eine kleine CITO-Tour.

Rekordverdächtige 47 Will-Attends mit insgesamt über 60 Personen kamen dieses Jahr zusammen. Zahlreiche Gesichter versammelten sich hochmotiviert am Startpunkt, von jung – gerade mal 6 Monate war das jüngste Teammitglied – bis alt und von nah bis fern. Das Wetter drohte mit finsteren Wolken und zwischenzeitlichem Regen, jedoch blieben den Teilnehmern richtig starke bzw. langanhaltende Schauer erspart.

Groundspeak hatte dieses Jahr erneut ein CITO-Souvenir für das letzte April-Wochenende ausgelobt. Ein durchaus nicht umstrittenes Datum in der Cacher-Szene (s. Blog von JR849). So herrscht zu dieser Zeit in Deutschland die Brut- und Setzzeit. Praktischerweise hat der hiesige Entsorger, der ASP, die Frühjahrsputzaktion mit dem Umweltamt der Stadt Paderborn abgesprochen. Die letzten Jahre wählten wir auf Grund der heiklen Jahreszeit eine eher urbane Aufräumregion. Dieses Jahr rückten wir wieder etwas weiter aus der Stadt heraus, erklärten den Teilnehmern dafür die Brisanz der Situation. So war dies selbstredend das Hauptthema in der Willkommensrede. Nach weiteren Worten zum Ablauf, ging es los. Die Einteilung in die Gebiete, das Verteilen der mitgebrachten Utensilien und schon strömten die Cacher in alle Himmelsrichtungen los.

Mit einem so großen Team kam schließlich auch einiges zusammen. Erneut wurden wir tatkräftig von den Starpoints * unterstützt, die mit Anhänger kamen und für einen einzigen zentralen Sammelplatz ohne große Schlepparbeit sorgten. Dieser wurde gleich mehrmals mit zahlreichen Säcken und weiterem Unrat gefüllt. So wurden gleich an mehreren Stellen Holzbaumaterialien gefunden, die so im Wald bzw. am Wegesrand nicht wachsen. Funktionsfähige Maurereimer, Spaten und ein Klappstuhl. Ein funktionsfähiger Metallstuhl, der mit neuer Sitzfläche durchaus wieder ein Schmuckstück gewesen wäre. Auch ein Leitpfosten, ein uralter verrosteter und platter Metalleimer, ein Kotflügel und ein Maxi-Cosi kamen neben den 35 Mülltüten an der Sammelstelle zusammen. Nebenbei schleppten einige einen auf der Tour neugeborenen TB zurück zum Start und überreichten ihn dort der Orga: Das Paderborner CiTo-Zahnrad (TB444DN)

Der Ausklang fand dieses Jahr in Wolke 7 statt. Mit einem Ausblick über Paderborn konnte noch lecker geschlemmt, der Durst gelöscht oder vor allem geklönt werden. Nach und nach lichteten sich die Reihen der anwesenden Piloten – es kam Regen auf – und der Cacher. Ein schöner und erfolgreicher Tag klang aus.

Abschließend möchten wir uns bei allen Geocachern bedanken, die trotz schlechter Wetterprognose und dem ein oder anderem Regentropfen, auf den Berg kamen und so fleißig gesammelt haben! Namentlich möchten wir dabei die Starpoints * und morinox erwähnen, die mit ihren Cachemobilen den Müll transportierten. Und natürlich gilt unser Dank auch dem Abfallentsorgungs- und Stadtreinigungsbetrieb Paderborn (ASP) für die stets großzügige und freundliche Unterstützung!