Meine Favoritenpunkte gibt es jetzt wirklich!

Meine Favoritenpunkte gibt es jetzt wirklich!

Ich freue mich, dass ich ab heute in guten Geocaches nicht nur virtuell ein blaues Schleifchen hinterlassen kann. Ab sofort werden die Owner auch mit meinem „echten“ Favoritenpunkt belohnt. Möglich machen das meine neuen GeoToken. Vielleicht kann ich so dazu beitragen, dass der ein oder andere Owner, der sich viel Mühe mit seinem Cache gemacht hat, ein entsprechend schönes Feedback erhält. Dem ein oder anderen Cache-Besitzer, dessen Cache mir in der Vergangenheit gut gefallen hat, werde ich auch noch persönlich mein blaues Schleifchen überreichen. Und viele werden sicher bei den Caches der GeoTour Paderborner Land landen.

Danke an Mario vom LaserLogoShop, der die Schmuckstücke hergestellt hat.

Favorit

Früher war alles besser!

Früher war alles besser!

An allen Ecken und Enden und bei jeder möglichen Gelegenheit höre ich von den Geocaching 12-Endern: Früher war alles besser! Und ich habe festgestellt, das war früher – also vor drei Jahren – auch schon so.  

Geocaching damalsPlay
Hört doch mal hier!

Und da ich für meine bekloppten Einfälle bekannt bin, hier ein neuer: Der  Paderborner Geocacher-Songcontest! Dichtet doch mal eine neue Strophe für das Dosenfischer-Lied „Das warn die Goldenen Zeiten„. Ich bin mal gespannt, was wirklich früher besser war! Ich habe zwar mit den beiden Dosen-Barden aus Schwerin noch nicht gesprochen, aber vielleicht lassen sie sich dazu hinreißen, die beste Einreichung zu vertonen. Einen Versuch ist es auf jeden Fall mal wert! Und: Schreiben ist die beste Therapie! So könnt Ihr vielleicht positiv mit Eurer nicht-wiederbringlichen Dosensucher-Vergangenheit abschließen! Haut in die Tasten!

Hints, die keiner braucht!

Hints, die keiner braucht!

Man steht mit dem GPS-Gerät im Wald und findet den Geocache einfach nicht. „Na gut, dann gucke ich eben auf den Hinweis“, denke ich mir. Und was steht im Hint? „Hinter einem Baum?“ Na prima, das hat mir ja kollossal geholfen! Se einen Hint braucht kein Mensch. Der wird nur noch von einem ellenlangen „Einen Hinweis brauchst Du doch hier ganz sicher nicht!„, übertroffen, den man in minutenlanger Kleinarbeit vom Ausdruck der Cache-Beschreibung mit ROT13 entschlüsselt.

Jetzt seid Ihr dran! Gesucht werden die unnützesten Hints. Ich freue mich auf Eure Kommentare.

ROT13

Qvrfre Uvag vfg fpurvffr!

Die elektronischen Tricks der FTF-Jäger

In der letzten Zeit habe ich mich gewundert, warum nach der Veröffentlichung eines neuen Caches immer mal wieder „Notes“ geloggt wurden. Und jetzt endlich ist der Groschen gefallen. Geht man nämlich auf die FTF-Jagd, dann kann man nach seinem erfolgreichen Erstfund das WriteNote in ein Found umwandeln. Das ist wohl ein wenig so zu verstehen wie das Handtuch auf dem Liegestuhl am Pool. Vielleicht auch als geheimes Motivations-Symbol für andere Geocacher, dem man so zuruft: „Hau rein, ich bin schon unterwegs!“