IMG_3936Der Anfang ist gemacht! Cache-Hund Lissi und ich nehmen die Herausforderung an und suchen jeden Tag im August einen Cache. Ja, und dafür bekommen wir als kleine Belohnung auch noch jeden Tag ein Souvenir. Sinn oder Unsinn? Diese Diskussion möchte ich hier gar nicht führen. Für mich ist die Aktion, die im Groundspeak-Headquarter ausgeheckt wurde, eine gute Gelegenheit, mich nach einer längeren Durststrecke, wieder einmal intensiv mit Geocaching zu beschäftigen. Das ist einer meiner Gründe, warum ich mitmache.

Heute ging es schon gut los! Da ich kein Auto vor der Tür stehen hatte, habe ich mich kurzerhand auf’s Fahrrad geschwungen und bin bei sengender Abendhitze ins Nachbardorf Iggenhausen geradelt. Klasse, denn mit dem Rad war ich schon lange nicht mehr unterwegs. Das Ziel, der Cache Totenweg. Der liegt an einem schönen Ort, wo ich früher schon mal einen anderen Cache geloggt habe. Nichts Besonderes, aber ein schönes Ziel für meine Radtour am Abend. Ich bin schon gespannt, wo ich morgen suche. Gespannt bin ich auch darauf, wie sich das Ganze mit Büro-Umzug und Marathonvorbereitung unter einen Hub bringen lässt!

Übrigens: Alle Mitmacher der 31-Tage-Aktion dürfen sich hier in den Kommentaren gerne bekennen!

Tag1

%d Bloggern gefällt das: