Die “Herbstferien“ sind schon fast wieder vorüber. Und einige wunderschönen Urlaubsfotos konnte man von dem einen oder anderen bei Twitter und auf Facebook schon erhaschen. Neben den Bildern bleiben den Weltenbummlern aber auch die Geocaches Touren noch lange in Erinnerung und so werden auf Events immer wieder lustige Anekdoten zum Besten gebracht.

So erging es auch mir vor kurzen. Die Drei Tradis für den Bonus Der Weg des Don Quijote (GC20MDY) waren schon vor ewiger Zeit gehoben, doch das Final habe ich immer wieder aufgeschoben. Vor kurzem war ich rein zufällig in der Nähe und mein TomTom zeigte den Bonus an. Ok, wenn man einmal vor Ort ist, dann gehen wir den Bonus auch an. Nachdem das Cachemobil geparkt war, ging es in Richtung des Waldes. Das Garmin zeigt noch 38m an, allerdings waren die letzten paar Meter von mannshohen Brennnesseln und Disteln geschmückt. Besohlt auf „Jesuslatschen“ und mit kurzer Buchse war kein durchkommen. Guter Rat war Teuer und kurzerhand wurde das Cachemobil auf Möglichkeiten untersucht. Im Kofferraum lagen neben meinen Bundeswehrstiefeln, die die Bundeswehr nie gesehen haben, noch ein guter Alter Kapuzenpullover. Die Freude war groß. Und so wurde kurzerhand der Pullover in eine Hose „umgestrickt“. Rechter Ärmel – rechter Fuß, linker Ärmel-linker Fuß. Das Gelächter von Schattenhand und Cenedra81 war groß, schließlich baumelte noch ein Kapuze zwischen den Beinen.

Die Dose konnte gefunden werden und anschließend halfen mir zwei Lachenden Gesichter noch die unzähligen Kletten vom Pullover zu entfernen. Vielen Dank! Nach dem auch ich die Fotos zu sehen bekam, musste ich selber schmunzeln und konnte mir das Lachen nicht verkneifen. Und so kam mir die Idee, einen kleinen „Erlebnis-Blogger“ ins Leben zu rufen.

Sein Name ist BlogWriter (TB4V2K8), und seine Lieblingsbeschäftigung sind Geocaching und CouchSurfing. BlogWriters Aufgabe ist es, Euch auf Euren Touren zu begleiten und anschließend über Eure Erlebnisse, Anekdoten, Urlaubserfahrungen und anderen schönen Geschichten zu berichten und natürlich auch witzige Fotos vom BlogWriter an den Orten Eurer Erlebnisse oder an ungewöhnlichen Stellen abgelichtet zu werden.

Mittlerweile befindet sich BlogWriter in den Händen von den Kaulanern, die auf dem Weg nach Borkum sind. Und mit dabei ist nicht nur BlogWriter, sondern auch mein Kapuzenpulli, den Frau Kaulaner sich beim letzten Baden gehen geliehen hat. Aber darüber wird die Cacherfamilie bestimmt im nächsten Blog berichten.

Da BlogWriter ein „Heimscheißer“ ist und die Geselligkeit liebt, legt Ihn bitte in keine Caches ab, sondern gebt Ihn an die Community-Mitglieder unserer Website weiter. Ihr könnt BlogWriter gerne reservieren lassen. Sollte also jemand mit einem Taxi nach Paris fahren, in die USA fliegen und unzählige Coins und TBs einsammeln, einen Städtetrip geplant haben, oder möchte einfach nur über das kommende Cacher-Wochenende oder Wewelsburg Event berichten, könnt Ihr Euch gerne vormerken lassen. Eine entsprechende Seite ist in Vorbereitung.

%d Bloggern gefällt das: