Die Angst vor der GTPL Salzkotten!?
Wie alles begann…

515px-Wappen_Salzkotten_svg

Am Anfang war das Filmdösken….

…aber, das war uns zu langweilig.
Filmdosen und Petlinge legen kann fast jeder. Auch das wollten wir nicht.
Und so wurden Ideen und Wünsche verfestigt und in Form gebracht.
Wir wollten den Erlebniswert erhöhen und haben bewusst einen Multi statt mehrerer Tradis gelegt. Außerdem wollten wir nicht, schon vorhandene Tradis umbauen, sondern höchstens mit auf der Route liegen lassen.
Und so wurde die Technik- und Ideenschmiede im Schloss aktiviert.
Mit diesem Multi sollte die Stadt Salzkotten mit seinen Sehenswürdigkeiten der Cachergemeinde sowie die Geschichte des Salzes näher gebracht werden.
Monatelang wurde überlegt, gebastelt, recherchiert und letztendlich fertig gestellt.
Wir, bzw. ich kann nur sagen, zum Schluss wurde es ziemlich hektisch (was es nicht annähernd trifft 😉 ).
Während der König sich auf den Weg in die Arktis auf machte, stand mir der Schweiß auf der Stirn und die Finger glühten vom Tippen.
Denn das Listing stand noch nicht ganz. Aber das Publish drohte immer näher zu kommen.
Alles musste an diesem besagten 14. Juni 2015 bis 18 Uhr fertig sein.
Also Kontakt zum Reviewer aufgenommen…
Das Listing ging online und wurde sogleich von mir disabled.
Danke an dieser Stelle an OBELODALIX.
Vier (4) Stunden später stand das Listing dann, zwar mit kleinen Fehlern, aber vom Prinzip her konnte gesucht werden.

Da es heißt: „Wandern an Quellen und Wassern“ wollten wir natürlich die 10km Marke anpeilen, denn so eine Wanderung soll sich doch lohnen.
Und so entstand in Kooperation mit der Stadt Salzkotten, vertreten durch
Hr. Hübner (Abteilung Marketing und Stadtentwicklung) dieser Multi in Salzkotten.
Hr. H. erschien zur BETA-MUGGELTEST-RUNDE im besten „Sonntagsstart“, welches uns zum schmunzeln brachte.

(Wer die GTPL Salzkotten schon gefunden hat, weiß wovon ich spreche  )
Recht schnell stellte er fest, dass sein Outfit nicht so wirklich cachetauglich war.
Aber er meisterte die gestellten Aufgaben mit großem Einsatz.
Nach dem BETA-MUGGELTEST gab es grünes Licht von Seiten der Stadt Salzkotten.
Über die GTPL Salzkotten:
Es gibt bewusst „offene Stationen“, d. h. die Koos sind sichtbar.
Ansonsten hätte man den Cache eher Rechencache nennen müssen, und gerechnet werden muss schon so einiges.
Alle Stationen sind fair versteckt (wenn auch manchmal sehr tricky).
Man beachte jedoch die „D“ und „T“ Wertung!!!
Und mein Lieblingsspruch seit dem Publish:

„WER LESEN KANN, IST KLAR IM VORTEIL“ :D:D:D
Also das Listing sorgfältig lesen, denkt an die Tool- Liste und beachtet die Änderungen am Start, dann braucht ihr auch keine Angst vor der GTPL Salzkotten zu haben!
Okay, mit 10 Funden wird man diesen Cache sicherlich nicht unbedingt finden können.
Er bedarf schon ein wenig mehr Erfahrung.
Und zur Not gibt es über gewisse Quellen einen TJ (habe ich von gehört :D)

Fazit: ES IST NUR EIN MULTI!

An dieser Stelle möchten wir allen CacherInnen danken,
für die ausführlichen, liebevollen, emotionalen, witzigen und schönen Logeinträge und Favoritenpunkte.
Um mit einem Slogan aus der Werbung zu enden:
„Hauptsache ihr habt Spaß“

Schroeder10000 & Saelzerkoenig

%d Bloggern gefällt das: