Große Dinge kündigen sich an! Da meine Abnehm-Erfolge bei der GAC12, der Geocacher-Abnehm-Challenge 2012,  so langsam stagnieren, muss ich wohl bei den Zusatzaufgaben punkten. In diesem Quartal steht „die längste Wanderung beim Geocachen“ an. Mein Plan: Hermannsweg Reverse!

Starten will ich in Bielefeld an der Sparrenburg, von dort aus möchte ich über das Hermannsdenkmal zum Velmerstot wandern. Und wenn es klappt, bis nach Paderborn-Dahl.

Ich habe mir das Ziel bewusst hoch gesteckt, weiß aber auch, dass ich auf einen Abholservice zählen kann, wenn es nicht mehr geht. So, jetzt will ich aber nicht philosophieren, denn schließlich muss ich mich im Trainingslager körperlich und mental auf dieses Wander-Adventure vorbereiten 😉

Wie schön, dass auch die ein oder andere Dose am Wegesrand liegt, zum Beispiel die Hermannslauf-Serie, die an den wunderschönen Langstreckenlauf durch den Teutoburger Wald erinnert.

Jetzt geht es an die finale Planung: Strecke, Caches, Termin…

Vielleicht kann mich auf der Strecke ja der ein oder andere Cacher aus der Region begleiten. Und damit es schön abwechslungsreich wird – Motivation ist alles – könnte man ja fünf- bis zehn-Kilometerabschnitte aufteilen, auf dem mich dann der eine oder die andere begleitet.

%d Bloggern gefällt das: