Das Umweltamt des Kreises Paderborn informiert die ortsansässigen Geocacher mit einem Info-Schreiben über die Naturschutzgebiete im Kreisgebiete:

Naturschutzgebiete werden rechtsverbindlich festgelegt. In NRW werden sie durch ein grünes Dreiecksschild mit einem Seeadler auf weißem Hintergrund kenntlich gemacht.

Naturschutzgebiete werden rechtsverbindlich festgelegt. In NRW werden sie durch ein grünes Dreiecksschild mit einem Seeadler auf weißem Hintergrund kenntlich gemacht.

Mitteleuropa und insbesondere Deutschland sind dicht besiedelt, und Flächen werden intensiv genutzt. In dieser intensiv genutzten und gestalteten Landschaft konnten sich viele Tier- und Pflanzenarten nur in Gebieten erhalten, die einer Nutzung nur schwer zugänglich waren. Refugien, in denen diese selten gewordenen Arten noch zu finden sind, sind heute meistens als Schutzgebiete (Nationalpark, Naturschutzgebiet, Naturdenkmal oder gesetzlich geschützte Biotope) ausgewiesen. Im Kreis Paderborn sind hier insbesondere die Naturschutzgebiete zu nennen.

Naturschutzgebiete sind Gebiete, in denen aus bestimmten Gründen ein besonderer Schutz von Natur und Landschaft erforderlich ist. Dies kann aus wissenschaftlichen, naturgeschichtlichen oder landeskundlichen Gründen der Fall sein und dient zur Erhaltung der Lebensräume wild lebender Tier- und Pflanzenarten. Deswegen dürfen Naturschutzgebiete auch nicht betreten werden, es sei denn auf kenntlich gemachten Wegen, um die Pflanzen, Flechten, Moose usw. nicht durch Tritte zu beschädigen. Dort lebende Tiere dürfen nicht unnötig gestört oder durch Lärm beunruhigt werden. Das gilt insbesondere während der Brutzeit und in der Nähe von Horst- und Höhlenbäumen. Besondere Zurückhaltung ist auch geboten bei Höhlen, Erdfällen, Dolinen oder sonstigen geomorphologischen oder geologischen Erscheinungen.

In der Vergangenheit ist es leider immer wieder durch unachtsame Cacher zu Beschädigungen von Pflanzen gekommen. Auch auf dem Weg zu den Caches werden die geltenden Verbote in den Naturschutzgebieten oft missachtet. Deswegen sollten beim Geocaching die Naturschutzgebiete nicht genutzt und die Caches nur in Gebieten ohne Betretungsverbot versteckt und gesucht werden. Die Naturschutzgebiete im Kreis Paderborn sind auf der Homepage des Kreises Paderborn dargestellt. Hier sind auch die Bestimmungen zum Schutz der Natur in diesen Gebieten im Detail dargestellt.

Link: Verzeichnis und Informationen über die Naturschutzgebiete im Kreis Paderborn.

Download: (NSGs_Paderborn.pdf)

%d Bloggern gefällt das: