Bei meinen Überlegungen, ob sich das Hobby Geocaching noch über den Status des Profi-Muggel hinaus ausdehnen lässt, bin ich zu einem neuen Geocacher-Job gekommen: Archivator/Archivatorin.
Hier der Versuch einer Stellenbeschreibung:

Sie haben Freude an einer Reisetätigkeit mit GPS-Unterstützung? Sie haben sich zur Aufgabe gemacht, die Qualität des beliebten Hobbies Geocaching zu erhalten oder zu verbessern? Sie haben sich bereits in jedem Forum und jedem Blog verbal verewigt und möchten Ihre Ideen endlich in die Tat umsetzen? Dann brauchen wir Sie als ARCHIVATOR/ARCHIVATORIN!

In Ihrem neuen Beruf kümmern Sie sich verantwortungsvoll darum, dass schlechte Geocaches verschwinden. Logeinträge wie „Habe ich in der nächsten Mülltonne archiviert!“, „Cache taugt nichts und wurde von mir entfernt!“ oder „Meiner Meinung nach nicht gut genug für unser Hobby!“ gehören zu Ihren täglichen Aufgaben. Sie arbeiten komplett eigenverantwortlich. Die Beurteilung von Geocaches wird dabei komplett Ihrer eigenen Meinung überlassen, denn Freiheit – in unserem Sinne – wird bei uns groß geschrieben.
Reviewer war gestern – als Archivator/Archivatorin in die Zukunft!

Wenn Sie meinen, die Welt mit uns verbessern zu können, dann freuen wir uns auf aussagekräftige Bewerbungen in den Blog-Kommentaten.
Bei gleichwertigen Qualifikationsprofilen bevorzugen wir weibliche Bewerberinnen (,weil die nicht so schnell verprügelt werden).

PS: Dieser Beitrag enthält Ironie!

%d Bloggern gefällt das: