Von einem der auszog, seinen 250. Cache zu loggen…

… und dem es nicht gelang.

Irgendwie scheint die 250 eine magische Grenze in meinem Geocacher-Lebenslauf zu sein. Offensichtlich haben sich die Satteliten gegen mich verschworen! Warum, das könnt Ihr in meinen letzten drei Logs nachlesen, die ich hier mal zusammengestellt habe. Wer ähnliche Erfahrungen hat, ist in den Kommentaren höchst willkommen!
Versuch 1:

 February 21 by Padertaucher (249 found)
Das sollte mein 250. werden. Also: Hin, geguckt und bei rutschigem Schneematsch rund um den Cache zum persönlichen T8 erklärt. Und das sind eindeutig drei Ts zu viel ;-). Zur sportlichen ertüchtigung – „wir können ja mal einen anderen Zugangsweg suchen“ – „vielleicht ist es da ja nicht so rutschig“ – „da sieht es doch auch noch nett aus“ – „der Weg führt gleich wieder runter“ – die Spezialausrüstung gut drei Kilometer durch den Wald geschleppt. Das hält fit und hilft der seit einer Woche rauchfreien Lunge ungemein bei der Regeneration! Fazit: Dieser nette Cache ist nicht mein 250ster geworden und ich komme nach der Schneeschmelze wieder. 😉
Tolles Gelände!
Padertaucher

Versuch 2:

 February 22 by Padertaucher (249 found)
Heute sollte es sein: 250 als FTF. Also in Herrgottsfrühe (11:00 Uhr) und bei prächtigem Regen auf in den Dahlheimer Wald. Schön ruhig war es da! Außer ein paar Rehen habe ich niemanden getroffen. Und ich war wahrlich lange unterwegs, etwa zweieinhalb Stunden. Gefunden habe ich die Station 1, das war ja auch keine Kunst. Die übrige Zeit habe ich mit Station 2 zugebracht. Da zwei Möglichkeiten in Frage kamen, bin ich gleich beide angegangen und habe durch einen Zahlendreher gleich noch eine Dritte dazugefügt. Nach etlichen Höhenmetern und einer respektierlichen Wegstrecke habe ich dann aber doch aufgegeben. Ohne die zweite Station ging es einfach nicht. 
Morgen logge ich meine 250 aus Frust an einem Leitplanken-Micro, denn irgendwie scheint mich das Cacher-Glück verlassen zu haben – mein zweiter Fehlversuch in Folge ;-(
Trotzdem Danke für die herrliche Erkundungstour des Waldgebietes, auf der ich viele schöne Stellen entdeckt habe! Ich komme im Sommer wieder!Padertaucher

Versuch 3:

 February 22 by Padertaucher (249 found)
Nach zwei Fehlversuchen (DNF und CNF) sollte dies nun endlich mein 250ster werden. Vier standhafte Recken und Fräuleins machten sich also bei Nebel und Regen auf, um die Gedenkeiche zu finden. Jetzt mache ich es kurz: Am Final gescheitert. Könnte am Schnee gelegen haben, oder das Cacher-Schicksal gönnt mir einfach die magische Zahl 250 nicht. Jetzt warte ich auf die Schneeschmelze, dann soll es wohl klappen!
Danke für die Wanderung sagtder Padertaucher

Mut zum DNF !?

Die Situation kennt eigentlich jeder Cacher: Man sucht und sucht und sucht…, aber aus irgendwelchen Gründen will sich der Cache nicht zeigen. Tomaten auf den Augen, perfekte Tarnung, die wirklich funktioniert oder weg? Bis hierher ist die Geschichte einfach.
Interessant wird es erst beim loggen. Wird der DNF eingetragen oder nicht? Hier scheiden sich anscheinend die Geocacher-Geister. Ich stelle mir mittlerweile bei manchem Cache die Frage, ob ich wirklich der einzige bin, der ab und zu einen Cache nicht findet.

Soll/kann/müsste ein DNF (did not find) eingetragen werden, oder geht das gegen die Cacher-Ehre? Ich persönlich bin ein Freund der Eintragung, denn für mich war es schon häufig eine Hilfe bei der Cache-Auswahl, besonders wenn man bis zum Cache einige Kilometer zu fahren muss. Wie seht Ihr die Sache? Tragt ihr ein oder kommt Ihr einfach wieder? Kommentare wären schön!