Paderborn wird versilbert …

… oder zumindest die Paderborn Geocoin. Das meldet eine mehr als zuverlässige Quelle. Nachdem die erste Auflage in Antik-Gold (250 Stück) bereits vergriffen ist, wird die nächste Auflage in Antik-Silber aufgelegt (wieder 250 Stück).

Ihnen Cacher-Ausweis bitte!

Durch einen Tweet von Alex Schweigert bin ich gestern auf eine interessante Website gestoßen: www.mygeotools.de . Dort gibt es allerhand Nützliches und brauchbares für den aktiven Geocacher. Aus der Not geboren, möchte das C-Team auf einer Seite alles bieten, was der Cacher an Tools und Drucksachen benötigt. Und so findet sich auf der Site eine respektable Auswahl an Vordrucken für Logbücher, Aufkleber, Stash-Notes… . Viele sind als Generatoren so gestrickt, dass man nicht die 08-15-Lösung herunterladen muss, sondern eigene, personalisierte Drucksachen erzeugen kann.

Und dann wäre da noch der „GC Ausweis Generator„! Ob man einen solchen Ausweis braucht oder nicht – ich sehe schon die Diskussionen kommen – ist eigentlich völlig egal, denn der Spaßfaktor ist auf jeden Fall gegeben. Wem man diesen Ausweis vorzeigen kann? Keine Ahnung. Aber vielleicht kann man ihn ja mal bei einem groß angelegten Täusch-und-Tarn-Manöver zum Einsatz bringen. Nach meinem Geschmack wäre das 😉

Members only!

Wer schon mal einen eigenen Cache versteckt und ein Listing bearbeitet hat, der wird die Checkbox entdeckt haben, hinter der steht: „Check if you only want Premium and Charter Members to view this cache.“ Das bedeutet, dass nur Premium-Mitglieder, an Groundspeak zahlende Geocacher, den Cache im Listing sehen werden.

In Paderborn wird gerade heiß über den Sinn oder Unsinn von „Premium Caches“ diskutiert. Auslöser war ein Mystery-Cache, der in der genannten Weise eingestellt wurde. Ich habe mir mal eine Abfrage (Pocker Query) erstellt, und siehe da: Im Umkreis von 100 Kilometern gibt es tatsächlich 86 „Premium-Member Caches“. Das hätte ich nicht gedacht, denn in der näheren Umgebung von Paderborn ist es tatsächlich nur einer.

Entsteht hier eine neue Spielart oder gar eine Ausgrenzung oder sind die Caches ein Benefit für zahlende Cacher? Wie seht Ihr das? Wo liegen die Berechtigungen oder die Kritikpunkte für Premium-Member Caches?
Wenn im realen Leben schon hitzige Diskussionen entstehen freue ich mich über einen lebendigen – aber bitte auch sachlichen – Gedankenaustausch.

Frühlings-Tipps: Eure schönsten Caches

Das Wetter wird besser, die Dosen sprießen, das Cachen macht wieder richtig Spaß! Na sicher, darauf freuen wir uns schon alle – nur ist davon vor dem Fenster und vor der Tür noch nichts zu sehen und zu spüren! Vielleicht können wir uns ja verbal schon auf die schönere Cacher-Jahreszeit vorbereiten und uns quasi schon das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen.

Listet in den Kommentaren doch mal Eure schönsten gemachten Caches in drei Kategorien auf:

  1. in Paderborn
  2. in der Nähe (bis 50 km)
  3. Tipp für längere Anfahrt

Eine einfache Aufzählung reicht völlig aus. Nette Erfahrungen sind natürlich auch willkommen!

Snowpatrol: Winterdienst für Geocaches

 

 

 

Cacher-Loipe: Mancher Cache ist im Winter auch ohne GPS-Gerät zu finden.

Als ich heute Morgen bei klirrender Kälte und geschlossener Schneedecke auf meiner Hunderunde war, auf der zufällig auch mein Multi „Lissis Knochenrunde“ liegt, kam ich ins Philosophieren. Cachen im Winter und bei Schnee? Was gibt es da zu beachten – vor allem für Owner? Hier ein paar Tipps, damit sich die Geocacher-Schneewanderung nicht in ein DNF-Disaster verwandelt:

 

  • LISTENPLATZ: Zuerst einmal gehört eine Angabe in das Listing, aus der hervorgeht, dass der Cache auch bei Schnee zu finden ist. Ansonsten kann es „im Wurzelbereich“ unter einer dicken Schneedecke schon mal schwierig werden. Bei den „Attributes“ soll es sogar ein entsprechendes Symbol geben!  Nein, ich meine nicht das Snowmobil sondern die Schneeflocke. Ist der Cache bei Eis und Schnee nicht zu machen, gehört auch dieser Hinweis in die Cachebeschreibung.
  • WINTERDIENST: Mancher Cache lässt sich mit ein paar Handgriffen winterfest machen. Hier sind die Owner gefragt: Einfach bei der Wartungsrunde die Stationen für die Schnee-Saison etwas suchfreundlicher platzieren.
  • ZUSATZTIPP: Meine Caches bekommen bei Eis und Schnee ein paar zusätzliche „Hints“, die im Frühjahr wieder aus dem Listing verschwinden.
  • EXTRARUNDE: Bei meinem Multi ist eine Station bei Schnee absolut nicht zu knacken, der Rest aber schon. Deshalb habe ich eine Schnee-Ersatzstation eingerichtet. Mit wenigen Handgriffen und einer kurzen Ergänzung im Listing, kann der Suchspaß also weitergehen.