Ein trister Tag. Hund ins Auto und los, das bessert die Laune! Ein kleiner Ausflug zu einem einfachen Tradi. Und dann das hier: Kaum bin ich aus dem Auto gestiegen, merke ich, dass mein Oregon einen schwarzen Bildschirm zeigt. „Hatte ich den nicht eben schon mal eingeschaltet? – Mache ich doch eigentlich immer, wenn ich auf dem Weg zum Cache bin.“ Gedacht, gemacht! Ein kurzes Aufflackern, dann ist der Bildschirm wieder dunkel. Übeltäter sind die Batterien, denn das letzte Einschalten ist mehrere Tage her und das Ausschalten hatte ich wohl vergessen. Soso. Na gut, dann kann ich heute endlich mal testen, ob sich die iPhone-App wirklich zum Cachen eignet. Doch auch hier und heute ein Reinfall: „Keine Caches in der Nähe“. Was soll das denn heißen? Hier liegt doch ein Tradi, keine 100 Meter Luftlinie entfernt, soviel konnte ich mir noch einprägen. Aber wie es der technische Teufel so will, bekomme ich ausgerechnet heute keine Verbindung zum Groundspeak-Server. Technischer Totalausfall auf allen Fronten. Gefrustet wieder nach Hause. DNF geloggt und jetzt auch den Frust von der Seele geschrieben. So kann es gehen!

%d Bloggern gefällt das: