In vielen Logs und Blogs taucht der Begriff „fair traden“ auf. Nicht nur Neulinge, sondern auch einige alte Hasen brauchen meiner Meinung konkrete Beispiele zum Thema.

Viele Caches haben, wenn sie eingestellt werden, eine kurze Inhaltsauflistung. Ich selbst mache das auch. Wenn ich irgendwann zur Cachewartung los muss, bin ich wirklich erstaunt, was sich drin findet. Eine von mir klassische Erstbestückung hat z.B. ein Schlüsselband, Duftkerze, Spielzeugauto, Ring, Logbuch und Stift drin (bei einem small). Betrachte ich nach ein paar Wochen den Inhalt, dann liegen dort z.B. abgelaufene Gutscheine, Ü-Eierfiguren oder nicht einzuordnendes drin. Mein Highlight bei einem Cache war eine Schlage aus Papier. Was soll das und was kann ich dagegen unternehmen?

Letzlich sind wir ja alle scharf aufs Logbuch, aber wenn man z.B. mit Kindern loszieht, wollen die gerne Tauschen. So könnte es gehen:

1. Ich nehme zum Cachen grundsätzlich Tauschartikel mit (Schlüsselbänder, Spielzeugautos oder kleine Kuscheltiere). Vielleicht mal ein Taschenbuch für Kinder, eine kleine Lampe oder Parfüm. Der Fantasie sind kleine Grenzen gesetzt (nur klein müssen die Dinge sein). Wenn ich mit Kindern losgehe, erinnere ich sie an Tradeware. Sie können lernen, sich von Spielzeug zu trennen. Dabei achte ich als Erwachsene darauf, dass es Dinge sind, über die sie sich selbst in einem Cache auch freuen würden.

2. Ist eine Dose mal leer, lege ich was rein! Stellt Euch die freudigen Augen vor bzw. die enttäuschten („Menno, nix drin!“). Geben ist wird immer belohnt! Da freut sich auch der Owner.

3. Eine schöne Idee finde ich, Dosen mit Müll zu entrümpeln. Dies könnte so aussehen: Mist oder Unvollständiges rausnehmen und wieder etwas „Nettes“ reinlegen. Im Log darauf hinweisen, dass „ausgeräumt“ wurde und Folgecacher bitten, was mitzubringen.

Vielleicht werden nun einige Cacher sagen, das sei Owneraufgabe. Ihr habt recht! Aber unser Hobby lebt vom Mitmachen. Wer sich über Micros im Wald ärgert, kann gerne mal smalls auf diesem Wege unterstützen.

Ich möchte Euch, egal ob Cacheowner oder nicht Eure Erfahrungen mitzuteilen: Beschreibt, was Ihr gesehen habt? Was Ihr gerne tauscht? Was Ihr selbst in einen Cache reinschmeisst? Vielleicht habt Ihr gute Ideen zum Thema. Oder könnt z.B. Owner sponsorn. Alles machbar.

Bis bald im Wald … und gescheite Tradeware nicht vergessen 😉

meinschatz71

%d Bloggern gefällt das: