Nun gut, mein gestriger Ausflug zu zwei Schätzen „Günsemühlen-Cache“ und „Amerunger Kapellencache“ war ein ganz besonderes Erlebnis. Vorher war ich in den Nähe von Holtheim zweimal als Finder erfolgreich, und dann das – eine Winter-Cacher-Erfahrung, die ich Euch nicht vorenthalten möchte:

icon_note Tja was soll ich sagen? Also hier mal die Kurzfassung: Forsch auf den Wanderparkplatz eingebogen, festgestellt, dass unter dem Schnee noch Eis war, geflucht und festgefahren. Danke an den freundlichen Herren mit den zwei Hunden, der mich zuerst mit seinem Benz-Combi versucht hat zu befreien und anschließend mit dem Geländewagen noch mal wiederkam um das Rettungswerk zu vollenden. So nette Leute trifft man nicht immer beim Cachen! 
Die Suche habe ich wegen erhöhtem Stresspegel verschoben 😉
Komme wieder, wenn das Eis geschmolzen ist!

Die Moral: Ist es eisig, kalt und glatt, such ich erst mal in der Stadt.

Um den Kommentaren vorzubeugen:

  • ja, ich hatte Winterreifen
  • ja, sah wirklich „nicht so wild“ aus
  • ja, ich habe echt Glück gehabt
  • ja, ich bin geheilt

Ich freue mich über Eure Erfahrungen zum Winter-Cachen!
PS: Foto habe ich vergessen, war zu aufgeregt! 

%d Bloggern gefällt das: